E-Paper - 09. Januar 2014
Wil
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Gute erste Prognose

WIL/SCHERZINGEN Auf den Spuren der Wiler Weintrauben der Wimmet 2013

Welche Qualität erreicht der Wiler Wein, nachdem der letzte Frühling «nicht stattfand»? Eine erste Degustation, die trotzdem Hoffnungen zulässt.

Insgesamt wurden bei der letzten Wimmet in Wil 8687 Kilogramm Blauburgunder-Trauben geerntet. Daraus werden 6480 Liter Wein gewonnen. Der Oenologe Michael Balmer, er betreut den Prozess bei der Weinkellerei Rutishauser, ist mit dieser Ausbeute zufrieden. Doch weit wichtiger als die Frage nach der Menge ist die Frage nach der zu erwartenden Weinqualität. Der entscheidende Oechslewert liegt bei 83. Für Weisswein ist das ein guter Wert, für Rotwein ist er durchschnittlich also besser als in anderen Jahren. Allerdings ist das letzte Wort noch nicht gesprochen, denn der Wein «arbeitet» noch und der Prozess ist noch nicht abgeschlossen. Doch die Hoffnungen auf einen feinen Wiler Tropfen sind berechtigt.

Fortsetzung Seite 5

Wiler Nachrichten vom Donnerstag, 9. Januar 2014, Seite 1 (65 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   Januar   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31