E-Paper - 06. Februar 2014
Wil
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Achter Heimsieg

VOLLEYBALL Play-offs mit dem VBC Aadorf

Am Sonntag errang der VBC Aadorf nach drei Sätzen den Sieg und den dritten Zwischenrang in der Aufstiegsrunde der NLB, sowie den achten Heimsieg in Folge.

Es wurde erneut in einer neuen Konstellation aufgestellt und das Spiel bestritten. Mit viel Power und Siegeswille bestätigte der VBC Aadorf den Sieg, den sie bereits im Cup Spiel gegen Kanti Baden erzielten.

Immer vorgelegt

Während dem gesamten Spiel eröffnete die Equipe von Anto Josipovic die Sätze mit druckvollen Aufschlägen und Angriffe am Netz. Damit wurde stets ein guter Vorsprung von vier bis fünf Punkten aufgebaut, der sich in den schwächeren Phasen als recht nützlich erwies. Zuspielerin Mariia Tabunscic wusste ihre Angreiferinnen sehr gut einzusetzen, die ihr und dem Team mit Punkten dankten, was die ersten beiden Satzsiege einbrachte. Überschattet wurde der Start des dritten Satzes mit vielen Aufschlagfehlern, und zwar von beiden Seiten. Zudem wurde das Spiel zusätzlich emotionaler, je unsicherer die Unparteiischen bei ihren Entscheidungen wurden. Mit dem präziseren Aufbau und angezogenen Tempo konnte der Aargauer Block mehr auseinander gezogen und von Thurgauer Seite effektiver angegriffen werden.

Heimspiel am 22. Februar

Es war ein wichtiger Sieg und ein Test, ob man in dieser Formation ebenso effektiv spielen konnte wie sonst. Es liegt spielerisch zwar immer noch mehr drin, doch wie viel, werden wir in den kommenden zwei Spielen sehen. Da trifft der VBC Aadorf auf die stärkeren zwei Teams der Westgruppe. Am kommenden Samstag spielt die erste Mannschaft des VBC Aadorfs auswärts gegen Genève Volley. Das nächste Heimspiel wird am Samstag, 22. Februar, gegen Therwil ausgetragen.

Jennifer Flachsmann/her

Wiler Nachrichten vom Donnerstag, 6. Februar 2014, Seite 47 (40 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   Februar   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28