E-Paper - 06. Dezember 2018
Hinterthurgau
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

VBC Aadorf ist weiter auf Erfolgskurs

Die Volleyballerinnen des VBC Aadorf traten am Wochenende gleich zwei Mal gegen die Ligakonkurrentinnen Volleya Obwalden an.

Volleyball Am vergangenen Samstag begegnete Aadorf in der 8. Qualifikationsrunde Raiffeisen Volleya Obwalden. Nachdem man die Innerschweizerinnen in der ersten Begegnung mit 3:1 besiegen konnte, wollte man auswärts keine Chance zur Revanche bieten. Die Cup-Runde am Sonntag, für welche zufälligerweise ebenfalls Volleya Obwalden als Gegner ausgelost wurde, stand dabei für die Vorbereitung nicht im Fokus. Das Doppelwochenende hielt gleich zwei Belohnungen für die Aadorferinnen bereit. Im Meisterschaftsspiel setzte man auf Druck im Service, um den Angriffen der neu zugegangenen Mittelblockerin des gegnerischen Teams aus dem Weg gehen zu können. Mit Teamspirit setzte man sich auf diese Weise in vier Sätzen gegen das Heimteam durch. Am Sonntag konnte Aadorf die Favoritenrolle demnach nicht mehr leugnen. Schon zu Beginn des Spiels stellte Aadorf vor heimischem Publikum fest, dass es den Gästen an der nötigen Energie fehlte. Nach drei Sätzen feierte Aadorf den Einzug in die 7. Runde des Mobiliar Volley Cups. Die Auslosung des nächsten Cup-Gegners steht noch aus. Zentrum des Interesses ist aktuell die 9. Qualifikationsrunde der NLB-Meisterschaft. Dank dem siegreichen Wochenende gegen Raiffeisen Volleya Obwalden und einer Niederlage des VBC züri unterland gegen den Tabellenletzten Volley Luzern, liegt Aadorf auf dem zweiten Rang der NLB-Ost-Gruppe. So tritt man am kommenden Samstag um 15 Uhr in Aadorf siegeshungrig den Spitzenkampf gegen die Gäste aus Kloten an. pd

Wiler Nachrichten vom Donnerstag, 6. Dezember 2018, Seite 47 (7 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   Dezember   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31