E-Paper - 28. Februar 2019
Hinterthurgau
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Kommentar

Frauen feiern

ihren Tag

Der internationale Weltfrauentag rückt wieder näher. Die Vorbereitungen, um mit Freundinnen am 8. März einen schönen Abend zu verbringen, laufen bei einigen auf Hochtouren. Die Restaurants freuen sich bestimmt schon auf die Reservationen. Ich war am Dienstagabend bei der Pressekonferenz des Organisationskomitees für den «Wiler Tag der Frau» dabei und fühlte mich geehrt, dass sich Frauen so sehr für mein Geschlecht einsetzen. Obwohl ich eher der Typ Frau bin, dem übertriebener Feminismus auf den Geist geht. Es kümmert mich meistens nicht sehr, wenn auf meiner Frontseite oben vier Männerköpfe platziert sind und keine Frau. Dann spielten diese Woche wohl oder übel Männer die Hauptrollen in meinen Geschichten. Mich stört es auch nicht sonderlich, wenn Männer in der Gesellschaft als das stärkere Geschlecht wahrgenommen werden. Und ich verstehe Frauen nicht, die, um sich stark zu fühlen, den Nachnamen ihres Ehemannes nicht annehmen wollen. Doch meiner Meinung nach ist jede Frau in der Schweiz selbst dafür verantwortlich, welches Bild sie in der Gesellschaft hat. Ich möchte Frauen ermuntern, für ihre Rechte zu kämpfen und füreinander einzustehen. Es ist richtig und wichtig, dass wir Lohngleichheit erreichen und die gleichen Rechte wie die Männer haben. Aber lasst doch das übertriebene oben-ohne Feministinnen-Getue, wo es nur um oberflächliche Normen geht. Man muss sich einfach als starke Frau fühlen.

Wiler Nachrichten vom Donnerstag, 28. Februar 2019, Seite 1 (9 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   Februar   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28