E-Paper - 14. März 2019
Hinterthurgau
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Pflege zu Hause nagt an den Kräften

Wenn kranke oder ältere Menschen rund um die Uhr auf Pflege und Betreuung angewiesen sind, kann es für Verwandte und Bekannte physisch und psychisch anstrengend werden. Immer mehr Alterszentren bieten dafür eine Lösung.

Münchwilen/Region Lange Zeit gab es zwei Optionen: Entweder man pflegte ältere oder betagte Familienangehörige zu Hause oder man gab sie in ein Pflegeheim oder Alterszentrum. Immer mehr Alterszentren bieten nun Lösungen an, die ermöglichen, beide Varianten zu kombinieren. Statt einem Daueraufenthalt wohnen Betroffene einzelne Wochentage oder jeweils über Nacht im Alterszentrum. Sie profitieren von allen Freizeitaktivitäten und Therapiemöglichkeiten wie Daueraufenthalter. Und Familienangehörige haben so Zeit, sich zu erholen. «Uns ist es ein Anliegen, dass An- oder Zugehörige eine Auszeit nehmen und sich selbst etwas Gutes tun können.» Die betroffene Ruth Böhi erzählt, wie das Tagesaufenthalt-Angebot ihr Leben und das von ihrem Ehemann verändert hat und welche positiven Nebenwirkungen Tagesaufenthalte für die Zukunft haben. jac

Seite 9

Wiler Nachrichten vom Donnerstag, 14. März 2019, Seite 1 (6 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   März   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31