E-Paper - 06. Juni 2019
Hinterthurgau
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

WAS ICH NOCH ZU SAGEN HABE

Ein Anhänger voller Altlasten

Das Auffahrtswochenende stand im Zeichen des grossen Ausmistens. Der ganze «Grümpel», der sich in sieben Jahren in meinem Keller angestaut hatte, sollte endlich raus. Damit sich die Fahrt zur Entsorgungsstelle auch lohnte, tat ich mich mit meinen Nachbarn zusammen. Wie sich herausstellte, war ich nicht die Einzige mit Schrott im Kellerabteil. Ich besorgte also ein Auto mit Anhänger und einen Fahrer für dasselbige. Weil, kleine Randnotiz: Ich darf mit meinem Führerschein keinen Anhänger fahren. Früher bekam man die Anhängerprüfung noch geschenkt, inzwischen muss man sie separat machen. Das ist völlig richtig. Denn natürlich hab ich mich trotzdem kurz dran probiert und prompt einen Reflektor am neuen Auto meines Schwiegervaters in spe demoliert. So «mal schnell umparkieren» geht mit Anhänger nicht, hab ich gelernt. Das schlechte Gewissen liess mich die halbe Nacht nicht schlafen. Aber zurück zum eigentlichen Thema, der Abfallentsorgung. Besagter Anhänger erschien auf den ersten Blick riesig. «Das ist ja total übertrieben», konstatierte ich noch, als wir das Monstrum ans Auto anhängten. Doch als wir mit dem Füllen anfingen, wollte es nicht mehr aufhören: kaputte Stühle, Elektroschrott, zerschmetterte Ziegelsteine, alte Autoreifen, zwei Hasenställe, tote Bäume, Karton und kaputte Bilderrahmen. Alles wanderte in den Anhänger. Am Ende war er bis obenhin gefüllt. 400 Kilogramm Abfall brachte er auf die Waage. Ich war ehrlich schockiert. Das Ausmisten tat gut. Aber zu sehen, dass so wenige Menschen so viel Abfall produzieren können, hat mir zu denken gegeben. Wozu brauchen wir all die Sachen eigentlich? Ich werde mir die Quittung der Sammelstelle an meinen Kühlschrank heften. Als Mahnmal, das mich daran erinnert: Kauf nur, was du wirklich brauchst. In diesem Sinne hab ich noch am selben Wochenende meinen Couchtisch repariert und beschlossen, dass es der lecke Wasserkübel noch tut, solange ich nur schnell genug vom Bad zum Balkon laufe. Mein Schwiegervater hat mir übrigens verziehen.

Wiler Nachrichten vom Donnerstag, 6. Juni 2019, Seite 46 (19 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   Juni   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30