E-Paper - 11. Juli 2019
die Region
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

«Wil hat sehr viele attraktive Orte»

Die Sozialen Medien würden in der Stadt Wil ihren Teil zur Werbung beitragen. So würden Altstadtführungen auf Facebook beworben oder Tipps per WhatsApp verbreitet. Das erklärt Stadtpräsidentin Susanne Hartmann. Aber auch künftig werde auf klassische Werbemittel gesetzt. Beispielsweise wurden die beiden Broschüren über die Stadt und über die Wanderwege in und rund um Wil neu gestaltet. Die Stadt Wil versuche auch vermehrt, die digitale Welt einzubeziehen. «So kann man bei den Wanderwegen in der Broschüre beispielsweise einen QR-Code scannen und sich damit den Weg auf dem Handy weisen lassen.» Zum Instawalk der St.Galler erklärt Hartmann: «Wir verfolgen natürlich die Aktivitäten anderer Destinationen und übernehmen gerne auch gute Ideen, wenn es passt.» Zurzeit sei aber kein Instawalk geplant. Ein wichtiger Fixpunkt für den Tourismus in Wil ist das Info-Center in der Altstadt. Touristen können dort entsprechend beraten werden, sei das mit Tipps zu Freizeitaktivitäten, Altstadtführungen oder Übernachtungsmöglichkeiten. Hartmann betont: «Wil hat sehr viele attraktive Orte. Der Klassiker ist natürlich die Altstadt. Auch der Weier, die Fussgängerzone oder die Wallfahrtskirche Maria Dreibrunnen sind einen Besuch wert.»

Wiler Nachrichten vom Donnerstag, 11. Juli 2019, Seite 3 (10 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   Juli   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31