E-Paper - 11. Juli 2019
Hinterthurgau
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Fünf Eagles an der U16-EM in Italien

Von Michael Anderegg

Die U15 Novizen der Wiler Eagles haben den dritten SM-Titel in Serie kürzlich knapp verpasst. Für fünf Spieler des Teams ist die Inlinesaison damit aber noch nicht zu Ende. Sie reisen in den Sommerferien für die Schweiz an die U16-EM nach Italien.

Inlinehockey Es sollte nicht sein mit dem dritten SM-Titel für die Novizen der Wil Eagles (WN vom 4.7., «Der dritte Schweizermeister-Titel in Folge misslingt knapp»). Damit wäre die Inlinesaison eigentlich abgeschlossen. Schliesslich stehen die Sommerferien an, ehe es dann schon bald wieder mit der Eissaison losgeht. Die Ferienzeit beginnt aber für fünf Spieler der Wiler Adler noch nicht. Denn Liam Sopa, Fabio Bai, Leandro Hinder, Thierry Knuchel und Yanick Peter hatten die Möglichkeit, sich an einem Sichtungstraining für die Schweizer U16 zu zeigen. Denn: vom 1. bis 4. August findet die U16-Europameisterschaft in Asiago (IT) statt. Und bereits nach diesem Ersten von zwei Qualifikationstrainings ist klar: Alle fünf werden Anfang August in Italien im 14-köpfigen Kader des Schweizer U16-Inlinehockeyteams auflaufen dürfen und um Medaillen kämpfen. Für den Trainer der Jungs, Roger Peter, ist die Nomination keine Überraschung. «Wir haben zwei sehr starke Jahrgänge 04/05 und daher ist es nicht verwunderlich, dass gleich fünf Adler im Nati-Aufgebot stehen», sagt er. Peter erklärt, dass Anfang Saison alle Trainer aufgerufen wurden, ihre stärksten Spieler zu melden, damit diese vom Verband beobachtet werden konnten während der Saison. «Die Trainer waren dann an Spieltagen anwesend und beobachteten die Spieler, um sich ein Bild zu machen. Ich habe fünf Spieler gemeldet, und alle fahren nun an die EM», freut er sich.

Wiler Nachrichten vom Donnerstag, 11. Juli 2019, Seite 47 (9 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   Juli   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31